+41 (0)52 212 42 92 info@rietmann-kosmetik.ch

Geschichtliches

Geschichtliches

Vergess-Lädeli

hiess im alten Winterthur ein kleiner Kramladen beim oberen Tor. Dort machten die heimkehrenden Landleute noch allerlei Einkäufe, die sie in der Stadt zu besorgen vergessen hatten. Bereits um 1850 wurde das Haus an der Ecke Holdergasse / Holderplatz als Geschäft genutzt. Bis im Jahre 1949 verkauften die Gebrüder Tschudi hier vor allem Kolonialwaren und Gewürze.

Drogerie und Kolonialwaren H. Grob-Rutz um 1915

Drogerie und Kolonialwaren H. Grob-Rutz um 1915: H. Grob Rutz mit Lehrtochter vor dem Laden

Ab 1870 wurde das Geschäft durch die Gebrüder Ochsner übernommen und weitergeführt. Ab 1911 führte Herr Grob-Rutz die Kolonialwarenhandlung bis zu seinem Tod im Jahre 1945 weiter, von 1945 bis 1949 leitete die Witwe von Herr Grob-Rutz das Geschäft. Ende der Vierzigerjahre dann kaufte Kurt F. Rietmann das Geschäftshaus “zum Cerdernbaum” und gründete die Drogerie am Holderplatz. Kurt und Hildegard Rietmann führten die Drogerie ab September 1949 bis zum August 2001, also fast während 52 Jahren. Ende August 2001 übernahm Ursina Rietmann das Geschäft von ihren Schwiegereltern und führt die Bereiche Kosmetik und Pedicure in den Räumlichkeiten der ehemaligen Holder Drogerie weiter. Damit wurde ein Familienunternehmen von der älteren Generation an die jüngere weitergegeben.

Das Haus zum Cederbaum

Das Haus zum Cederbaum, ca. 1915

Vieles hat sich in dieser Zeit verändert. Das Vergess-Lädeli am oberen Tor ist geblieben.